Liebwort



ICH GLAUBE AN DIE KRAFT VON WORTEN



Du hast einen weißen Bildschirm vor dir und den Kopf voller Gedanken. Begriffe, Inhalte und Fakten tummeln sich. Alles will raus. Und zwar schnell – bevor die Hälfte davon verloren geht. Der Versuch, dich zu konzentrieren und die Dinge logisch auf den Punkt zu bringen, scheitert in den allermeisten Fällen. Und jetzt? Da gibt‘s nur eins: Hirn ausschalten.


VOLLES HERZ VORAUS


Einfach anfangen. Drauflos schreiben, dem eigenen Impuls folgen und den inneren Sammelbehälter einmal komplett umkippen. Sortieren kannst du später noch, wenn erst mal alles da steht. Dann hast du Zeit, mit Hingabe an den Worten zu feilen, die Stilistik in alle Richtungen zu verbiegen und die Dramaturgie immer wieder neu zuzuspitzen.


Genau das ist meine Vorgehensweise. Und so entstehen meine Texte.
Lebendig, ehrlich und fühlbar.






LESEPROBE

Hallo, ich bin Marcel und Gründer der Werkstatt für Gestaltung. Mein Schreibtisch ist eine alte Hobelbank und mein Werkzeug eine Kamera. → weiterlesen

Durchdachte Architektur – diese Aussage ist mehr als nur ein Titel, den ich neben meinen Namen stelle. In diesen beiden Worten steckt mein Versprechen an dich. Wenn wir gemeinsam dein Projekt entwickeln, will ich es ganz genau wissen. → weiterlesen

„Wissen Sie was? Ich mach’s Ihnen. Ein mal. Ich möchte, dass ihr Shopsystem einzigartig ist.“ Als wir vor über dreißig Jahren mit unserem Job angefangen haben, hätten wir uns das nie ausgemalt → weiterlesen

Wir glauben an eine Welt, in der wir Dinge aus Überzeugung machen. In der wir das Echte schätzen und Zeit bewusst erleben. Eine Welt, in der gemeinsame Werte uns Menschen verbinden.
weiterlesen

Kennst du das? du betrittst einen Raum und sofort weißt du: Wow, hier fühle ich mich wohl. Hier will ich bleiben. Wir glauben, dass die Räume → weiterlesen

Liebevoll faltet sie ein Eselsohr in die Seite, die sie nach all den Jahren, nach all den gemeinsamen Abenteuern, nach all dem,  was sie zusammen durchlebt und durchlitten hatten → weiterlesen

HÖRPROBE

ICH BIN AUTORIN, TEXTERIN UND SPRECHERIN

Fehlen dir die Worte?
Ich hab welche für dich. Frag mich einfach.
julia@liebwort.eu




MEINE QUALIFIKATION

• Über 20 Jahre Erfahrung in Marketing, PR und Kommunikation
• Staatlich anerkannte Theaterpädagogin
• Meisterkursabsolventin Texterschmiede Hamburg
• Schauspielunterricht bei Bernd Wengert
• Specherakademie München
• Internationale Marketingstrategie Export-Akademie Reutlingen
• Europakorrespondentin Englisch, Franzözisch, Spanisch


PIPAPO – ICH SCHREIBE EIN BUCH
„Keine Ahnung“, zuckte ich mit den Schultern, als mein Neffe mich fragte, wann sie wohl gehen würde. „Vielleicht am Montag. Wäre doch cool, dann müssten wir nur alle vier Jahre traurig sein“, versuchte ich der Stimmung am Sterbebett meiner Mutter die Anspannung zu nehmen.
Ich sollte recht behalten. Am 29. Februar 2016 stahl sich das letzte bisschen meiner Mutter aus dem Leben. Sieben Jahre, heißt es, brauchen Alzheimer-Patienten im Schnitt nach der Diagnose zum Sterben.
Sieben Jahre, in denen du als Angehöriger dabei zuschaust. Echt krass.


Manchmal frage ich mich trotzdem, welche sieben Jahre die schlimmeren waren: die nach der Gewissheit oder die davor?


GENAU DAS WILL ICH RAUSFINDEN.
Am 29. Februar 2020 – am ersten richtigen Todestag meiner Mutter – startete ich mein Projekt *Pipapo. Es wird eine Art verspätetes Tagebuch, episodische Erinnerungen an die Zeit, in der unsere Familie an Alzheimer litt. Kein Roman, keine Biographie und schon gar kein medizinischer Ratgeber. Sondern meine persönliche Wahrheit.




WILLST DU DABEI SEIN?
Dann folge mir, meinem Projekt und dem Enstehungsprozess auf → instagram



error: Inhalt geschützt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen